Diese Website verwendet Cookies um Ihre Erfahrung zu verbessern.
  • Unsere Zutaten aus dem Amazonasgebiet



Was ist das Besondere an brasilianischen Hautpflegeprodukten?
Brasilien und der Amazonas haben enorme natürliche Ressourcen für Kosmetika. In Brasilien gibt es von alters her überlieferte Schönheitsrezepturen mit Produkten des Amazonas-Urwalds. Die Marke hat sie durch den Austausch mit den örtlichen Gemeinschaften kennengelernt.

Die Castanha-Nuss

Die Brasilnuss, die so genannte Castanha-Nuss, ist die Zutat, die in den Formeln von Hautpflegeprodukten für Feuchtigkeitszufuhr und Ernährung sorgt. Bei der Arbeit an der Umwandlung der Castanha-Nüsse in Milch entdeckten die Frauen der örtlichen Gemeinden diese kosmetische Eigenschaft: Das Kneten der Castanha-Späne machte die Hände unglaublich weich. Unsere Kosmetiklabors haben daher die Bestandteile (Vitamine A und E, Spurenelemente) untersucht und die nährenden und antiradikalen (Anti-Aging-)Eigenschaften dieses Inhaltsstoffs bestätigt.
Die Castanheira (der Baum, auf dem die Castanha-Nüsse wachsen) gehört zu den ältesten und größten Bäumen des Amazonas-Urwaldes. Er kann 1000 Jahre alt werden und eine Höhe von 50 Metern erreichen. Sie ist Königin des Waldes. Seine Früchte sind Holzkapseln, die je fast 1 Kilo wiegen und fast 2 Dutzend Castanhas enthalten. Im Inneren befindet sich eine große Mandel voller Vitamin A, E und Selen. Perfekt zum Beispiel für die Stärkung der Nägel. Sie ist auch sehr proteinreich, die Gemeinden verwenden es zur Herstellung von Mehl und zur Ernährung von Babys als Folgemilch.

Die Andiroba-Nuss

Die Gemeinden verwenden die Andiroba-Nuss, um Verbrennungen zu lindern. Sie ist auch dafür bekannt, vor Insektenstichen zu schützen. Das Öl ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E, Öl-, Palmitin- und Stearinsäure und enthält auch Andirobin, was seine antibakteriellen, antiviralen, antifungalen und insektiziden Wirkungen erklärt.
Für die Kosmetik haben wir daher dieses Öl gewonnen, das repariert, heilt und perfekt für Haut ist, die sich straff anfühlt, um sie zu nähren, sowie für Haare, die durch Salz, Umweltverschmutzung oder Farbe geschädigt sind.

MARACUJÁ

Es gibt 400 Arten Maracujá (oder Passionsfrüchte). Nicht alle davon sind essbar. In Brasilien ist Maracujá im atlantischen Regenwald heimisch, ihre Schale ist dick, die Frucht erfrischend. In der Kosmetik verwenden wir ihre Samen zur Herstellung eines Öls, das reich an Omega-6-Fettsäuren ist. Es hat daher beruhigende Eigenschaften und sorgt für sofortige Feuchtigkeitszufuhr. In Brasilien verwenden Frauen die Passionsblume, um Babys zu beruhigen, indem sie etwas davon ins Fläschchen geben, ein bisschen wie eine Orangenblüte. 

Pitanga

Die Pitanga ist eine kleine rote Frucht, die wie eine Kirsche wächst. In Brasilien ist sie eine der üppigsten und landestypischsten Früchte, die wegen ihres erfrischenden säuerlichen Geschmacks sehr beliebt ist. Es gibt Pitanga-Bonbons. Pur oder als Getränk konsumiert, ist die Pitanga auch für ihren Duft berühmt. Bei traditionellen Familienfesten ist es üblich, die Blätter abzureißen, sie auf Wege zu legen und auf ihnen herumzutrampeln. Dadurch wird ein sehr angenehmer Duft freigesetzt, der an die Kindheit erinnert und der bei Hochzeiten Verwendung findet. In der Kosmetik wird Pitanga in Eau de Parfum eingesetzt. Ihr Öl hat adstringierende Eigenschaften, die perfekt für fettanfälliges Haar geeignet sind.

KAKAO

Der Kakao. Der beste feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoff. Die ersten aus den Tropenwäldern stammenden Kakaobäume wuchsen in Brasilien am Ufer des Amazonas vor 4000 Jahren. Kakaobutter ist so nahrhaft wie Sheabutter. Man bricht die Kakaoschote auf, dann lässt man die Bohnen auf den Dächern trocknen und zerkleinert sie dann, um ihr Öl zu extrahieren und so Butter herzustellen.
Sie ist reich an Fettsäuren und sehr feuchtigkeitsspendend für bis zu 30 Stunden Hydratation.
Man findet sie auch in Lippenstiften, wo sie ein Austrocknen der Lippen verhindert und ihnen Geschmeidigkeit und Feuchtigkeit verleiht.

Buriti

Buriti wächst an Palmen. Der Name bedeutet so viel wie "derjenige, der Wasser enthält". Wenn Sie einen Buriti sehen, wissen Sie, dass Wasser nicht weit weg ist. Alles von dieser Palme kann verwendet werden, das Holz zum Bau von Häusern, ihre großen Blätter zum Bau von Fächern, Dächern, und aus ihrem Samen wird ein Öl extrahiert, das fürs einen Reichtum an Beta-Carotin und seine antioxidativen Eigenschaften berühmt ist. Dieses Öl wird wegen seiner beruhigenden und heilenden Wirkungen traditionell gegen Verbrennungen eingesetzt. Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und schützt sie. 

Laden
Laden