Diese Website verwendet Cookies um Ihre Erfahrung zu verbessern.

Perfekte Blondfärbung

 

Die 10 Gebote für optimal blond gefärbtes Haar

Für viele Frauen in Frankreich und auf der ganzen Welt liegt das perfekte Blond nach etwas Recherche (etwa um herauszufinden, was am besten zu Ihrem Teint und Ihrem Lebensstil passt) und einem Gespräch mit Ihrem Friseur durchaus im Bereich des Möglichen. Ob in Honig-, Gold-, Asch- oder Platin-Tönen: Blond hat den Vorteil, dass es seine Farbe kaum verliert. "Andererseits kann Ihr Haar einen Vergilbungsprozess durchlaufen, stumpf oder sogar grün werden, wenn es ungeschützt mit Chlor in Berührung kommt", sagt Gui Cassolari, offizieller Friseur von Natura Brasil. Damit Ihre Farbe glänzend und strahlend bleibt, gibt Ihnen der Profi einige Tipps zur Pflege von blond gefärbtem Haar. Sehen Sie es sich an!

1. Wählen Sie den Farbton

Honig, Gold, Asche oder Platin? Sprechen Sie zunächst mit Ihrem Friseur über den Ton, der Ihnen am besten gefällt, um festzustellen, ob er zu Ihrem Hautton und Stil passt.

2. Vorbehandlung vor dem Bleichen

Wenn Sie Ihren Farbton gewählt haben, gilt es Ihr Haar für die Färbung vorzubereiten. Im Allgemeinen ist eine gute Feuchtigkeitszufuhr eine Woche vor dem Ausbleichen völlig ausreichend. Wenn Ihr Haar jedoch stark geschädigt ist, sollten Sie dies mit Ihrem Friseur besprechen, um festzustellen, ob es besser wäre, ein wenig zu warten oder eine andere Behandlung anzuwenden.

3. Entgilbende Produkte anwenden

Entgilbende Shampoos in Blau- oder Violett-Tönen sind die besten Verbündeten, um die Farbe und den Glanz Ihrer Haare zu erhalten. Tipp gefällig? Sie verhindern nicht nur einen gelblichen Farbton, sondern helfen auch, Haar zu reparieren, das durch chemische Prozesse und Bleichen geschädigt wurde. Eine weitere Alternative sind mattierende Produkte, die im Durchschnitt alle 40 Tage angewendet werden können. Aber Vorsicht: "Mattierende Pflegeprodukte tendieren zu Aschtönen. Stellen Sie fest, ob dies der gewünschte Effekt ist, bevor Sie sie anwenden", sagt Gui Cassolari. Mehr noch: Erfahren Sie, wie Sie im Sommer grünliche Haare vermeiden können.

4. Achten Sie darauf, dass Ihr Haar immer wohlgenährt und hydratisiert ist

Wenn wir unser Haar chemisch bearbeitet haben, dürfen wir die Hydratation nicht vergessen, die etwa alle 10 Tage erfolgen muss. Um Ihnen dabei zu helfen, nährt die Murumuru-Produktpalette das Haar tief, indem sie in die Haarfaser eindringt und ihre Stärke und Leuchtkraft wiederherstellt.

5. Externe Faktoren beachten

"Im Allgemeinen macht Bleichen das Haar poröser und stärker anfällig für die Beeinträchtigung durch externe Faktoren wie Hitze und Umweltverschmutzung", sagt Gui Cassolari, der offizielle Friseur von Natura Brasil. Die häufigste Folge? Stumpfes Haar. Deshalb müssen Sie daran denken, Ihr Haar regelmäßig mit ausspülfreien Pflegeprodukten wie Murumuru-Styling-Balsam oder reparierendem Patauá-Öl zu pflegen.

6. Verdoppeln Sie Ihre Aufmerksamkeit im Sommer

Wind und Sand wirken wie ein natürliches Peeling, das das Haar stumpf und dehydriert macht. Eine Kopfbedeckung, zusammengebundenes Haar sowie Balsam mit UV-Schutz sind gute Lösungen, um mit diesem Problem fertigzuwerden. "Und wenn möglich sollten Sie nach dem Schwimmen im Meer oder im Pool immer eine Süßwasserdusche nehmen", fügt der Experte hinzu.

7. Tragen Sie immer eine Bürste bei sich

Nach Ansicht von Gui Cassolari ist die gute alte Haarbürste ein großartiges Mittel, den Glanz blonder Haare zu verstärken. "Das Bürsten hilft, die Cuticula auszurichten und verleiht dem Haar Glanz", erklärt er.

8. Glanz stärken

Der Glanz macht nicht nur schön, sondern verleiht dem gefärbten Haar auch Vitalität. Hierzu wenden Sie eine Endbehandlung wie das reparierende Patauá-Öl an.

9. Schützen Sie Ihr Haar vor hohen Temperaturen

Im Idealfall sollten Sie aufheizende Geräte wie Fön, Glätteisen und Lockenstäbe vermeiden. Aber wir alle wissen, wie schwierig das sein kann. Versuchen Sie also, solche Geräte, wenn schon, dann nur so kurz wie möglich zu verwenden und die Temperatur zu kontrollieren. Im Falle des Föns ist ein kurzer Kaltluftstoß am Ende des Trocknungsvorgangs sinnvoll. Vergessen Sie auch nicht, Ihr Haar mit einem Hitzeschutz zu schützen, dessen Schutzfilm das Austrocknen verhindert.

10. Die Wurzeln oder Strähnen zum richtigen Zeitpunkt retuschieren

"Die Wurzeln müssen bei weißen Haaren einmal im Monat und bei Strähnen alle zwei oder drei Monate retuschiert werden", sagt Gui Cassolari. Nach Ansicht des Experten ist dies die Zeit, die das Haar benötigt, um sich zwischen zwei Färbungen zu erholen.

Grüne Reflexionen im Sommer: Wie kann man sie verhindern? 

Grüne Reflexionen im Sommer: Wie kann man sie verhindern?

Mehr erfahren

3 wichtige Tipps für gefärbtes Haar 

3 wichtige Tipps für gefärbtes Haar

Mehr erfahren

Gebote für gesundes Haar 

Gebote für gesundes Haar

Mehr erfahren


Lockiges Haar

Hydratisierung, Volumenkontrolle, Pflege & mehr

Glattes Haar

Für Effekte sorgen, Waschtipps & mehr

Welliges Haar

Tägliche Pflege, Tipps zum Trocknen & mehr

Krauses Haar

Accessoires, Styling & mehr

Entdecken Sie Natura Lumina Haarpflegeprodukte

Laden
Laden